· 

"Altes darf gehen - Neues darf entstehen"



Aktuell zum kommenden Vollmond, möchte ich Euch gerne meine intuitiven Wahrnehmungen zu diesem Tag und auch der Zeit davor und danach mitgeben.

 

In diesem Monat im Mai ist der Vollmond an einem 18.

 

Momentan, ist für viele gerade eine sehr bewegende Zeit, ebenso für mich, wo wir aufgefordert sind nach innen zu schauen und uns selbst zu reflektieren.

Da die 18 auch die Zahl der Suche ist, wirkt die machtvolle Acht auf unser Ich.

 

Wer will ich sein?

Ist mein Innerstes mit meinem Äußeren konform?

Mit wem identifiziere ich mich?

 

Mit diesen Fragen können wir uns im Monat mit der Zahl 5 auf Reise begeben. Wir sind aufgefordert uns auf den verschiedenen Ebenen neu auszurichten! Wohin geht unser Weg? Auf eine spirituelle Reise nach innen oder orientieren wir uns auf das Materielle.

 

Wenn sich Dein Weg nach innen bewegt, dann gehe in die Tiefe, zu deinem innersten Kern deiner Seele. Lass Dich rufen von den Gefühlen, Deiner Leidenschaft und horche Deiner inneren Stimme zu.

Lasse los was Dir nicht mehr dienlich ist und verbinde dich mit Deinem Urvertrauen. Auch wenn es schmerzlich wird, gehe in deinen tiefsten Schmerz.  Was möchtest Du loslassen? Was willst Du nicht mehr in Deinem Leben haben. Der Vollmond wird dir helfen mutig in den Schmerz zu gehen.

Und dann lasse Neues zu und öffne Dich dafür.

 

Dies wird eine Reise für MUTige. Eine Reise zu Dir. Begib dich mit der 5 in die Freiheit. Sei zuversichtlich, dass dir nur dies zugeMUTet wird, dass du dir gewünscht hast und dass dein System auch aufnehmen kann.  

 

Alles Liebe und eine wunderbare Zeit im Wonnemonat Mai

 

Deine Gabriele


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Gerhard (Mittwoch, 15 Mai 2019 08:42)

    Liebe Gabriele,
    danke für deinen Blog, ganz treffend formuliert. Machen wir uns an die Arbeit, nützen wir die Zahl 18 im Monat der Zahl 5 und bringen wir die machtvolle 8 in "Bewegung".
    Wenn die 8 "im Fluss" ist, wird vieles klarer und loslassen leichter.

    Ich werde am 18 ein Verabschiedungsritual machen und im Anschluss mit Jenuri (sich von störenden, alten, gebundenen Energien verabschieden) reinigen und mit Kyphi (vom Kopf zum Herz) harmonisieren.

  • #2

    Gabriele (Mittwoch, 15 Mai 2019 09:04)

    Lieber Gerhard, dass sind super Ansätze, die Zeit hier wunderbar zu nutzen, Auch die Harmonisierung für die 8 wird vieles ins Gleichgewicht bringen und auch (Kopf und Herz) vereinen.